Kindgerechte Brillen

Klein, leicht, lustig – Kinder brauchen kindgerechte Brillen

Illustration Richtiger Sitz der Ohrbügel bei Kinderbrillen (richtig und falsch)Kinder führen ein aktives Leben und wollen sich beim Spielen ungehindert bewegen können. Kinderbrillen müssen also besonderen Ansprüchen genügen. Brillenfassung, Gläser, aber auch Nasensteg und Ohrbügel sollten für ein angenehmes und gesundes Tragen aufeinander abgestimmt sein. Es gibt einige Anhaltspunkte, auf die Sie beim Kauf einer Kinderbrille achten sollten.

Visualisierung falscher Sitz der Kinderbrille (zu groß)

Zu groß: rutscht!

Die Fassung: klein und stabil, nicht breiter als das Gesicht, Glasmitte zentriert vor Pupillenmitte.

Visualisierung falscher Sitz der Kinderbrille (zu schwer)

Zu schwer: drückt!

Die Gläser: klein, dünn, leicht (z.B. bei +3 dpt und einem Durchmesser von 41 mm 4,2 g Gewicht).

Visualisierung richtiger Sitz der Kinderbrille

Richtig!

Der Nasensteg liegt gleichmäßig weich auf. Die optimale Kinderbrille ist klein, leicht und lustig.